Martin’s 30 Minutengericht – Schweinefilet mit Paprika-Rahmgemüse an Risotto

Ein Gericht für jede Gelegenheit in ca. 30 Minuten zubereitet. Ich koche gerne am Sonntag nicht so aufwändig, aber dennoch lecker. Man kann jedenfalls mit Kleinigkeiten seine Gäste, Familie, Freund oder Freundin beeindrucken und sehr gut beköstigen.

Gerne gebe ich meine Art zu Kochen auch in diesem Rezept an Euch weiter. Viel Spaß beim Nachkochen des 30 Minutengerichtes!

risotto neu

Für das Risotto werden folgende Zutaten benötigt:
200 g Risottoreis
ca. 20g Butter
ca. 100 ml Weißwein
1 kleine Zwiebel
1 L Brühe
Parmesankäse

Die Zwiebel fein würfeln und mir dem gewaschenen Risottoreis glasig schwitzen. Dabei aufpassen, dass der Reis und die Zwiebeln keine Farbe nehmen. Nach dem Anschwitzen den Reis mit dem Weißwein ablöschen und mit etwas Brühe aufgießen. Aufgießen meine ich immer step by step ein bis anderthalb Kellen Flüssigkeit dazugeben. Die Flüssigkeit einkochen lassen und die Brühe nach und nach angießen, bis das Risotto gar ist. Dabei bedenken, es gibt keine genaue Zeitangabe daher geht probieren über studieren. Am Ende den frisch geriebenen Parmesankäse unterheben – fertig. Wer nun kein Parmesan im Haus hat, kann auch geriebenen Gouda oder so nehmen. Das schleimt etwas mehr aber schmeckt auch nicht schlecht. Profis sagen jetzt das wäre dann kein Original Risotto mehr aber das ist mir recht egal, denn am Ende muss es schmecken. Wir notieren an der Stelle: Profis nehmen grundsätzlich Parmesankäse aber wer keinen hat… muss nehmen was im Kühlschrank ist.

Gemüse:
2 rote Paprikaschoten
2 TL Paprikapulver edelsüß
1 EL Paprikapaste (Achtung mit der Menge je nach Schärfegrad)
200 ml Sahne
evt. Mehlschwitze hell

In der Zwischenzeit habe ich die Paprikaschoten gewaschen und in Julienne (Streifen) geschnitten. Mit etwas Butter die Paprikastreifen anschwitzen, mit Salz und Pfeffer würzen, am Ende mit Paprikapulver bestäuben und weiter schwitzen lassen. Paprikapaste hinzugeben und mit Sahne ablöschen. Bei Bedarf die Sauce mit etwas heller Mehlschwitze abbinden. Nach Geschmack mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken.

Tipp: Wer Bock hat kann vor den Paprika Zwiebelstreifen und Speckwürfel anschwitzen das gibt dem Gericht noch ein wenig mehr Pfiff!

500 g Schweinefilet

Schweinefilet parieren und in kleine Medaillons schneiden. Mit Salz aus der Mühle und „spicy“ Hanseatenpfeffer würzen. Wer den Pfeffer nicht hat, nimmt einfach schwarzen Pfeffer aus der Mühle. Die Lendchen in der Pfanne braten.

Hat jemand auf die Uhr geschaut? Das sollte nicht länger als 30 Minuten gedauert haben denn nun ist unser Risotto fertig und wir können anrichten.

Guten Appetit!
Martin