Rührkuchen mit Osterhase

Es war ein paar Monate ganz schön ruhig hier. In der Zeit ist einiges passiert im Hause Schwabenpasta. Denn seit 2 Monaten sind wir zu dritt. Eine kleine süße Maus ist bei uns eingezogen und hat unser Leben bereichert. Da stand das Bloggen erst mal nicht ganz oben auf der Prioritäten-Liste. Da wird es auch in nächster Zeit nicht stehen. Jedoch werde ich versuchen ab und zu mal etwas mit Euch hier zu teilen. Denn es ist und bleibt einfach ein tolles Hobby.

In einer Woche kommt schon der Osterhase. Und das habe ich zum Anlass genommen dieses Rezept mit einem Hasen auszuprobieren. Bis Ostern bleibt nicht mehr viel Zeit um das Rezept nach zu backen, aber man muss ja auch nicht unbedingt einen Hasen in diesem Kuchen verstecken. Somit ist er für jede Jahreszeit geeignet. Im Original-Rezept hier wurde zum Beispiel ein rotes Herz im Kuchen versteckt. Dafür einfach den Kakao weglassen und rote Lebensmittelfarbe verwenden.

Rührkuchen_mit_Osterhase_1 Rührkuchen_mit_Osterhase_4

Folgende Zutaten werden insgesamt für den hellen und den dunklen Teig benötigt:

2 x 200g Margarine
2 x 200g Zucker
2 x 4 Eier
2 x 300g Mehl
2 x 2 TL Backpulver
2 x 100ml Milch
2 EL Kakao

Bevor es an die Zubereitung im Detail geht, ganz kurz wie dieser Kuchen zustande kommt. Es wird zuerst der dunkle Kuchen in einer Kastenform gebacken. Dann wird der Kuchen in Scheiben geschnitten und die Hasen werden ausgestochen. Anschließend setzt man die Hasen wieder in die Form, füllt den hellen Teig ein und backt diesen. Der Hase darf somit zweimal in den Ofen. Falls Ihr das Rezept auch ausprobieren wollt beachtet bitte, dass das Ganze sich etwas zieht, da der erste Kuchen erst komplett auskühlen muss, bevor man die Hasen ausstechen kann.

Nun nochmal etwas genauer. Den Backofen auf 160 °C Umluft vorheizen. Eine Kastenform einfetten. Meine hat eine Länge von 30 cm. Für den Hasen benötigt man eine Hasen-Ausstech-Form. Diese darf jedoch nicht zu hoch sein, sonst passt der Hase nicht in den Kuchen. Ich habe einen Ausstecher mit einer Höhe von 5 cm gewählt, damit hat es ganz gut geklappt.

Rührkuchen_mit_Osterhase_6 Rührkuchen_mit_Osterhase_5

Nun zuerst den dunklen Kuchen zubereiten. Hierzu 200g Margarine mit 200g Zucker schaumig rühren und nacheinander die Eier unterrühren. 300g Mehl mit 2 TL Backpulver und 2 EL Kakao mischen und abwechselnd mit den 100ml Milch unterrühren. Den Teig in eine Kastenform füllen und ca. 50 Minuten backen. Am besten mit der Stäbchenprobe testen, wann der Kuchen fertig ist. Anschließend komplett auskühlen lassen.

Den Kuchen aus der Form lösen und in 1,5 cm breite Scheiben schneiden. Aus diesen Scheiben nun die Hasen ausstechen und in die gesäuberte und erneut eingefettete Form nebeneinander setzen. Den hellen Teig analog dem dunklen Teig zubereiten, nur den Kakao weglassen. Den Teig vorsichtig in die Kastenform füllen. Ich empfehle dies mit einem Spritzbeutel zu tun, damit sich der Teig schön gleichmäßig verteilen lässt und die Hasen nicht verschoben werden. Diesen Kuchen dann ebenfalls ca. 50 Minuten backen. Wenn der Kuchen abgekühlt ist, kann der Kuchen angeschnitten und der Hase bestaunt werden.

Rührkuchen_mit_Osterhase_3 Rührkuchen_mit_Osterhase_2

Ihr könnt den Kuchen natürlich beliebig abwandeln. Somit ist der Kuchen nicht nur für Ostern geeignet. Ich wünsche Euch auf jeden Fall viel Erfolg beim Ausprobieren und schöne Ostern!

Liebe Grüße
Nicole

Osterhasen Crossies

Heute gibt es so kurz vor Ostern noch eine kleine Oster-Backidee inklusive Rezept. Ich habe die kleinen süßen einfach mal Osterhasen-Crossies getauft. Da der Beitrag nicht erst am Ostersonntag erscheinen soll, verzichte ich auf viele Worte und teile Euch einfach nur das Rezept mit.

Osterhasen 1 Osterhasen 4

Die Osterhasen bestehen aus zwei Teilen: Den Crossies und den Keksen als Gesicht. Hinzu kommen natürlich noch die Schwänzchen. Ihr benötigt folgende Zutaten:

Crossies:
200g weiße Schokolade
50g Cornflakes
50g gehackte Mandeln
1 TL Vanillezucker

Kekse als Hasen-Gesicht:
100g Mehl
1 Msp. Backpulver
40g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
70g weiche Margarine

Verzieren der Gesichter (nach Belieben):
Puderzucker
Lebensmittelfarbe pink (Paste)
dunkle Schokolade
weiße Zuckerherzen

Schwänzchen:
Dragee Mimosen in pink (siehe Bilder)

Die Crossies habe ich schon einen Tag vorher zubereitet, damit die Schokolade richtig fest wird. Einfach die Schokolade in einer Schüssel über dem Wasserbad schmelzen. Cornflakes, Mandeln und Vanillezucker dazu geben und alles gut vermischen. Dann auf einem Blech mit Backpapier kleine Häufchen formen. Darauf achten, dass die Häufchen nicht zu flach sind. Die Crossies kalt stellen bis die Schokolade fest ist.

Osterhasen 3 Osterhasen 2

Für die Gesichter alle Keks-Zutaten mit einem Handrührgerät mit Knethaken zu einem Teig verarbeiten. Diesen Teig auf einer bemehlten Fläche ausrollen und die Hasen-Gesichter ausstechen. Die Kekse ca. 10 Minuten bei 160 °C Umluft backen. Man benötigt nicht den ganzen Teig für die Hasen-Gesichter. Daher einfach daraus noch ein paar andere Kekse backen. Da diese nicht für die Hasen benötigt werden, dürfen diese natürlich direkt verzehrt werden. Mit Naschen macht das Backen doch gleich noch mehr Spaß, oder?

Die Gesichter könnt Ihr nach Belieben verzieren. Ich habe hierzu Zuckerguss (Puderzucker, Wasser, Lebensmittelfarbe), dunkle Schokolade und Zucker-Herzen verwendet. Für den Zuckerguss habe ich einen kleinen Spritzbeutel verwendet. Die Schokolade habe ich mit einem Zahnstocher aufgemalt. Zuletzt einfach noch die Gesichter und die Schwänzchen (Dragee-Mimosen) mit etwas Schokolade oder Zuckerguss ankleben. Fertig!

Frohe Ostern!
Nicole