Oreo-Milchcreme-Kuchen aus der Lecker Bakery

Wooohoooo… es gibt endlich wieder Kuchen. Ich bin ja ein absoluter Fan dieses Schoko-Käsekuchens. Als ich dann durch die neue Lecker Bakery geblättert habe, war ich direkt verliebt – in einen Oreo Milchcreme-Kuchen. Denn dieser ist auch mit einem Kekskrümel-Boden, hat was von einem Cheesecake und es ist Schokolade dabei. Ein Traum. Und das kam dabei raus als ich ihn direkt mal ausprobiert habe:

OreoMilchcremekuchen1 OreoMilchcremekuchen2

Du backst gerne, aber kennst die Lecker Bakery noch nicht? Dann wird es aber Zeit. Ich kann sie wärmstens empfehlen. Sie ist meine absolute Lieblings-Backzeitschrift. Also morgen direkt in den Zeitschriftenhandel oder aber einfach bei Schwabenpasta vorbei schauen. Mehr dazu erfahrt Ihr am Ende dieses Beitrags. Weiter geht’s mit den Zutaten für den Oreo-Milchcreme-Kuchen:

1 Packung (176g) Oreo-Kekse (oder andere Schokokekse mit Vanillecreme)
30g Butter
500g Sahnequark (40% Fett)
1 Dose (400g) gezuckerte Kondensmilch
1 Ei
3 EL Schokostreusel
2 EL Zitronensaft
1 Pck. Sahnesteif

Das Rezept passt für eine kleine Springform oder eine andere runde Form mit einem Durchmesser von ca. 20 cm. Falls Ihr eine Springform verwendet, den Boden mit Backpapier auslegen. Von 4 Oreo Keksen die Creme runter kratzen und die Kekse beiseite legen. Die restlichen Kekse in einen Gefrierbeutel geben und mit dem Wellholz darüber rollen bis die Kekse klein zerkrümelt sind. Die Butter zerlassen und zusammen mit den Kekskrümeln und der Creme von den anderen vier Keksen verrühren. Die Krümelmasse direkt in die Form füllen, gleichmäßig verteilen und gut andrücken. Nun die Form in den Kühlschrank stellen bis die Quarkcreme fertig ist.

OreoMilchcremekuchen4 OreoMilchcremekuchen3

Den Backofen auf 175 °C Umluft vorheizen. Für die Quarkcreme 100g der Kondensmilch mit dem Quark und dem Ei verrühren. Die restliche Kondensmilch in den Kühlschrank stellen bis sie für die nächste Schicht gebraucht wird. Die Quarkcreme auf dem Kekskrümelboden verteilen und den Kuchen ca. 20 Minuten backen. Direkt nach dem Herausnehmen die Schokostreusel auf dem Kuchen verteilen und den Kuchen in der Form abkühlen lassen.

Die restliche Kondensmilch zusammen mit Zitronensaft und Sahnesteif aufschlagen und auf dem Kuchen verteilen. Die beiseitegelegten Oreo Kekse zerkrümeln und auf dem Kuchen verteilen. Der Kuchen sollte dann mindestens 4 Stunden in den Kühlschrank. Am besten einfach einen Tag vorher zubereiten. Im Original-Rezept wird am Ende noch Kakaopulver über den Kuchen gestreut. Das habe ich weggelassen, aber könnt Ihr natürlich machen falls Ihr wollt.

OreoMilchcremekuchen6 OreoMilchcremekuchen5

Und nun möchte ich Euch noch verraten was morgen für ein Tag ist. Am 2. Februar 2013 gab es den ersten Blog-Beitrag auf Schwabenpasta.de. Und somit ist morgen das 2-Jährige Jubiläum unseres Blogs. Und daher gibt es etwas zu gewinnen. Also morgen unbedingt hier oder auf unserer Facebook-Seite vorbei schauen.

Habt einen schönen Sonntag!
Nicole