Nougat Busserl

Nur noch 10 Tage bis Weihnachten, also höchste Zeit für ein Weihnachtsplätzchen-Rezept. Am liebsten backe ich ja schokoladige Plätzchen und da ist natürlich auch Nougat ein muss. Diese Nougat Busserl habe ich dieses Jahr schon zum zweiten Mal gebacken, da sie einfach und lecker sind.

NougatBusserl1 NougatBusserl4

50g Puderzucker
1 Pck. Vanillezucker
100g weiche Butter
1 Prise Salz
1 Ei
150g Mehl
1 EL Kakaopulver
ca. 100g schnittfeste Nuss-Nougat-Masse

Den Backofen auf 170 °C Umluft vorheizen. Puderzucker, Vanillezucker, Salz und die Butter verrühren. Das Ei ebenfalls unterrühren. Mehl mit Kakaopulver vermischen und mit der Masse verrühren. Anschließend den Teig in einen Spritzbeutel mit einer großen Tülle (z. B. Sterntülle) füllen und gleich große Tupfen auf ein mit Backpapier belegtes Blech spritzen.

NougatBusserl2 NougatBusserl3

Die Plätzchen ca. 15 Minuten backen und anschließend etwas abkühlen lassen. Die Nougatmasse über dem Wasserbad schmelzen und die Nougat Busserl mit der Spitze in das Nougat tunken. Wer möchte kann dann noch ein paar Streusel oder weiße Schokoladen-Raspel darüber streuen.

Es werden diese Woche noch ein paar weitere Weihnachtsrezepte folgen. Denn ich war dieses Wochenende richtig fleißig. Und zwar für die Aktion „Post aus meiner Küche“. Mehr dazu erfahrt Ihr in den nächsten Tagen.

Schöne restliche Vorweihnachtszeit!
Nicole

Das Rezept ist aus der Laura Backen 04/2013.

Eulen Kuchen zum 2. Geburtstag meiner Nichte

Vor kurzem hatte meine kleine Nichte ihren zweiten Geburtstag. Und da musste natürlich wieder etwas tolles gebacken werden. Nachdem sie zum ersten Geburtstag einen Kuchen in Form einer eins mit einem Frosch à la Betty’s Sugar Dreams bekommen hat (ein Foto davon könnt Ihr auf Instagram sehen), sollte es in diesem Jahr ein Eulen-Kuchen sein. Auf Pinterest hatte ich schon einige Fotos von Kuchen mit Eulen in der Sammlung. Die Entscheidung ist mir echt schwer gefallen, aber am Ende hab ich mich für ein Pinterest Foto entschieden: So in der Art sollte dann der Kuchen aussehen und das kam dann dabei raus:

Eulen Kuchen 3 Eulen Kuchen 1

Da ich wollte, dass der Kuchen auch dem 2-Jährigen Geburtstagskind schmeckt habe ich mich für einen Haselnuss-Nougat Kuchen entschieden. Das Rezept stammt von hier.

Zutaten:
200g Margarine
250g Zucker
6 Eier
 200g Mehl
1 Pck. Backpulver
150g gemahlene Mandeln
150g gemahlene Haselnüsse
75g gehackte Mandeln
8 EL Milch
100g Nougat
100g Zartbitter-Schokolade

Backofen auf 170 Grad Umluft vorheizen. Margarine und Zucker schaumig rühren. Eier trennen und Eigelb der Zucker-Margarine-Mischung hinzufügen. Mehl, Backpulver, gemahlene Mandeln und Haselnüsse sowie gehackte Mandeln vermischen und zusammen mit der Milch unterrühren. Nougat in Würfel schneiden, Schokolade hacken und beides dem Teig hinzufügen. Eischnee steif schlagen und unterheben. 

Den Teig in eine gefettete Form füllen und ca. 40 Minuten backen. Da ich mir bei der Backzeit jedoch nicht mehr ganz sicher bin und die angegebene Zeit auf Chefkoch eigentlich nicht stimmen kann, bitte aufpassen und die Stäbchenprobe machen.

 Eulen Kuchen 4 Eulen Kuchen 2

Ich habe den Kuchen dann mit Ganache eingestrichen und mit Fondant überzogen. Für die Deko hatte ich ja das Foto aus Pinterest als Vorlage. Wobei ich es nicht eins zu eins wie auf dem Foto gemacht habe. Ein bisschen was ist anders.

Ich muss sagen, am Ende war ich zwar mit dem Ergebnis zufrieden, aber beim Eindecken mit Fondant hätte ich fast aufgegeben. Erst beim dritten Anlauf habe ich den Fondant so einigermaßen ohne Risse über den Kuchen gebracht. Da ich aber auch in Zukunft noch die ein oder andere Motivtorte machen möchte, habe ich mich entschieden einen Kurs zu besuchen. Und somit geht es nun im November zum Motivtorten Basiskurs von Torten-Art. Ich bin schon total gespannt. Aber bis November ist ja noch ein bisschen Zeit. Bis dahin muss ich also noch ein bisschen was anderes backen.

Liebe Grüße
Nicole