Spinnenkekse zu Halloween

In wenigen Tagen steht schon wieder Halloween vor der Tür. Da am Wochenende meine kleine Nichte bei uns zu Besuch war und sie immer mit mir backen möchte, haben wir eine Runde halloweenmäßige Erdnussbutter-Spinnenkekse gebacken. Sind sie nicht süß?

Spinnenkekse5 Spinnenkekse4

Am tollsten finde ich, dass die Spinnen per Zufall teilweise einen Mund bekommen haben. Das Rezept habe ich vor ein paar Tagen bei Sallys Tortenwelt entdeckt. Sie hat schon im letzten Jahr ein Video dazu veröffentlicht und man findet das Rezept auch auf ihrem Blog. Ich habe etwas mehr Zucker verwendet, aber ansonsten habe ich mich größtenteils an ihr Rezept gehalten:

115g Butter (zimmerwarm)
150g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
 1 Ei
170g Erdnussbutter

200g Mehl
1 TL Backpulver
1 Prise Salz

Deko:
fertige Zuckeraugen (oder weißer Fondant & schwarzer Lebensmittelstift)
Runde Pralinen (z.B. Lindt Lindor Kugeln, Penny Haselinis oder Kinder Schokobons)
Vollmilch- oder Zartbitterkuvertüre (je nach Pralinen) für die Beine

Der Teig für die Kekse geht sehr einfach. Etwas kniffeliger ist es am Ende, die Augen anzubringen. Für den Teig die Butter schaumig rühren, Zucker sowie Vanillezucker und anschließend das Ei unterrühren. Die Erdnussbutter hinzugeben und verrühren und zu guter Letzt Mehl, Backpulver und Salz dazugeben.

Spinnenkekse1 Spinnenkekse6

Den Backofen auf 160 °C Umluft vorheizen. Nun den Teig zu gleich großen Kugeln formen und diese auf das mit Backpapier belegte Backblech setzen. Für etwas größere Kekse kann man mit dem Eisportionierer gleichgroße Teig-Portionen abstechen, dies ergibt dann etwa 20 Kekse. Ich wollte etwas kleinere Kekse haben und habe daher versucht, mit einem Teelöffel ungefähr gleichgroße Kugeln hinzubekommen. Da hat der Teig dann für 30 Kekse gereicht. Damit das Formen etwas einfacher fällt, einfach ein wenig Mehl auf die Handflächen geben.

Die Kekse nun für 10 Minuten in den Backofen geben, dann kurz jeden Keks mit einem Stiel oder Ähnlichem in der Mitte eindrücken. Die Löcher sollten ungefähr die Größe der Pralinen haben. Anschließend die Kekse nochmal weitere 10 Minuten backen. Bitte nicht eins zu eins meine Backzeiten übernehmen, sondern darauf achten wann die Kekse wirklich fertig sind. Denn jeder Backofen backt anders. 

Spinnenkekse2 Spinnenkekse3

Wenn die Kekse lauwarm sind kann man die Pralinen reinsetzen, denn dann kleben diese ein wenig fest. Nun noch die Kuvertüre schmelzen und die Beine damit spritzen. Wer keine fertigen Zuckeraugen hat, kann entweder mit einer kleinen Lochtülle aus weißem Fondant welche ausstechen und einen schwarzen Punkt darauf malen oder einfach etwas weiße Schokolade verwenden und noch einen Punkt aus dunkler Schokolade darauf setzen. Das sollte auch funktionieren.

Die Zuckeraugen oder auch die Augen aus Fondant mit etwas Kuvertüre ankleben. Jedoch die Kuvertüre am besten erst etwas abkühlen lassen, damit diese auch halten. Und schon sind die Spinnenkekse fertig.

Probiert sie doch einfach auch mal aus!
Nicole