Kirschmuffins

Heute möchte ich Euch mal wieder eines meiner Lieblingsrezepte zeigen. Diese Kirschmuffins mache ich schon seit vielen Jahren. Das Rezept war mal bei Muffinförmchen dabei, zu der Zeit hat noch keiner von Cupcakes gesprochen und es gab noch nicht so viele Backbücher zu Muffins und Cupcakes wie es heute der Fall ist. Ich mag diese Muffins, da sie schön fluffig und lecker sind.

Kirschmuffin1 Kirschmuffin2

125g Margarine
150g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
2 Eier
250g Mehl
 2 gestrichene TL Backpulver
100ml Milch
 1 Glas Sauerkirschen

Den Backofen auf 175°C Umluft vorheizen. Die Kirschen in ein Sieb geben und abtropfen lassen. Die Margarine schaumig rühren. Zucker, Vanillezucker und Eier dazu geben und gut verrühren. Mehl mit Backpulver vermischen und abwechselnd mit der Milch unter den Teig rühren. Den Teig auf die Muffinförmchen verteilen. Der Teig reicht für 12 bis 15 Muffins, kommt auf die Größe der Förmchen an. Die Kirschen darauf verteilen und leicht eindrücken. Die Muffins für ca. 20 Minuten backen und abkühlen lassen. Wer möchte kann noch etwas Puderzucker darüber streuen.

Kirschmuffin5 Kirschmuffin3

Falls Ihr Euch fragt ob ich nun schon die Muffinförmchen aus dem Giveaway verwendet habe und es diese nun nicht mehr zu gewinnen gibt, kann ich Euch beruhigen. Ich habe extra zwei Packungen davon gekauft. Ihr könnt diese Muffinförmchen also noch gewinnen. Heute wird es leider nur ein kurzer Beitrag. Das Rezept ist so einfach und ich habe auch sonst nicht viel zu erzählen.

Viel Spaß beim Ausprobieren!
Nicole

Apfel-Streusel Muffins

Eigentlich sollte es heute ein Rezept mit Birnen geben. Aber leider kam ich erst heute morgen auf die Idee überhaupt zu backen und auf die Idee, dass es etwas mit Birnen sein soll. Ich habe alle „Straßenverkäufe“ in der Umgebung abgeklappert, aber es gab überall nur Äpfel im Angebot und keine Birnen. Daher gibt es heute Apfel-Streusel Muffins und somit das zweite Rezept in Folge mit Äpfeln.

Apfelstreuselmuffin1 Apfelstreuselmuffin9

Das Rezept stammt aus der Lisa Wohnen & Dekorieren 11/2014. Ich habe die Muffins genau nach dem Rezept zubereitet. Es ergibt 12 Muffins. Und das sind die Zutaten:

2 Äpfel
100g Butter
100g Zucker
1 Ei
200g Mehl
1TL Backpulver
15g Kakao
1 Prise Salz
100ml Milch

Streusel:
75g Butter

75g Zucker
25g gemahlene Haselnüsse
125g Mehl
1 Prise Salz

 Apfelstreuselmuffin4 Apfelstreuselmuffin5

Butter und Zucker schaumig rühren und das Ei hinzugeben. Mehl, Backpulver, Kakao und Salz in einer weiteren Schüssel vermischen und dann abwechselnd mit der Milch unterrühren. Einen Apfel schälen, entkernen, in kleine Würfel schneiden und ebenfalls dem Teig hinzugeben.

Für die Streusel alle trockenen Zutaten vermischen, Butter schmelzen und über die Mischung geben. Das Ganze mit einer Gabel verrühren bis schöne Streusel entstehen. Den dunklen Muffinteig gleichmäßig in die 12 Muffinförmchen verteilen. Den zweiten Apfel entkernen und in 12 Scheiben schneiden. In jeden Muffin eine Apfelscheibe stecken und die Streusel darüber verteilen. Die Muffins bei 180 °C Umluft ca. 25 Minuten backen.

Apfelstreuselmuffin8 Apfelstreuselmuffin7

Diese Muffins sind das richtige für die herbstliche Jahreszeit. Falls Ihr noch ein weiteres Muffin-Rezept mit Äpfeln sucht, dann schaut doch mal hier.

Muffinmäßige Grüße
Nicole

 

Ein Sweet Table in grün & gelb

Sweet Table – überall liest man darüber, überall sieht man Fotos davon. Richtig schön gestaltete Sweet Table sind einfach ein Traum und absolut nicht zu vergleichen mit einem normalen „Kuchen-Büffet“. Daher dachte ich mir, warum nicht einfach für meine eigene Geburtstagsfeier mal mit einem kleinen Sweet Table anfangen.

 Sweet Table 1 Sweet Table 2

Für einen Sweet Table kann man natürlich nicht erst 4 Tage vorher mit der Planung anfangen, denn es muss ja farblich alles irgendwie zusammenpassen. Daher habe ich mir schon 3 Wochen vorher Gedanken gemacht welche Farben es sein sollen und geschaut was ich an Muffinförmchen, Tortenplatten, Paper Straws, Fondant, usw. alles habe und was ich noch besorgen muss. Des Weiteren habe ich mir noch grob überlegt was denn alles auf den Tisch soll. Also noch keine genauen Rezepte rausgesucht, aber zumindest mal geplant, dass es 2 kleinere Kuchen, Cake Pops, Cupcakes, Mini Gugelhupf, ein Dessert sowie unterschiedliche gekaufte Süßigkeiten geben soll. 

Sweet Table 3 Sweet Table 4

Die genauen Rezepte habe ich mir dann erst eine Woche vorher zusammen gesucht. Ich habe mich dann für einen Eierlikörkuchen nach dem Rezept hier, Schoko Cupcakes, Cake Pops, das Maracuja Dessert aus dem letzten Blogbeitrag, einen Bananensplit-Kuchen, Mini Gugelhupfs sowie unterschiedliche grüne und gelbe Süßigkeiten entschieden.

Sweet Table 5 Sweet Table 6

Ich habe den Sweet Table extra vorab zum Fotografieren aufgestellt, da ich wusste dass ich abends bei schlechtem Licht keine schönen Fotos hinbekomme. Da es aber ein bisschen schnell gehen musste bevor die Gäste kamen, hatte ich tatsächlich vergessen etwas auf den Tisch zu stellen. Und somit fehlen die Mini Gugelhupfs in grün und weiß leider auf den Bildern. Uups.

Sweet Table 7 Sweet Table 8

Als ich dann am Abend alles für die Gäste aufgebaut habe, habe ich die pikanten Kleinigkeiten (Käsestangen, Käse-Speck-Stangen und Schinken-Schnecken) auch mit dazu gestellt, da ich nicht wollte, dass diese Sachen irgendwo extra stehen. Also wenn man es genau nimmt war es am Ende kein reiner Sweet Table. Aber es kam super an.

Sweet Table

Schoko Frischkäse Muffins

Schon mal Schoko Muffins mit Frischkäse Füllung probiert? Nicht? Dann wird es aber Zeit. Die Muffins sind lecker schokoladig und durch die Frischkäse-Füllung einfach anders als andere Schoko-Muffins. Einfach ausprobieren und selbst davon überzeugen.

 Schoko Frischkäse Muffin 1 Schoko Frischkäse Muffin 2

Füllung:
175g Frischkäse
 1 EL Zucker
1 Pck. Vanillezucker

Muffin-Teig:
200 g Mehl

2 TL  Backpulver
½ TL Natron
4 EL Kakaopulver
1 Ei
160 g brauner Zucker
100 ml Öl
300 g Buttermilch

Glasur:
50 g Zartbitter-Kuvertüre

50 g Vollmilch-Kuvertüre
Schokostreusel

Zuerst Frischkäse mit Zucker und Vanillezucker in einer kleinen Schüssel mit dem Schneebesen oder Handrührgerät verrühren, dann erst mal beiseite stellen. In einer extra Schüssel Mehl, Backpulver, Kakaopulver und Natron untereinander mischen. Das Ei in eine zusätzliche etwas größere Schüssel geben und leicht aufschlagen. Den braunen Zucker, das Öl und die Buttermilch hinzugeben und gut vermischen. Anschließend die Mehlmischung unterheben. In jede Muffin-Vertiefung zuerst einen Esslöffel des Schoko-Teigs füllen. Danach jeweils 1 Teelöffel der Frischkäse-Füllung darauf geben und mit dem Schoko-Teig auffüllen. Die Rezeptmenge ergibt je nach Größe der Muffinförmchen 12 bis 14 Muffins. Die Muffins bei 160°C (Umluft) ca. 20 – 25 Minuten backen.

 Schoko Frischkäse Muffin 3 Schoko Frischkäse Muffin 4

Anschließend die Muffins abkühlen lassen. Die Kuvertüre in einem Topf im Wasserbad schmelzen. Die  Kuvertüre mit einem Pinsel auf den Muffins verteilen und etwas antrocknen lassen, dann mit den Schokostreuseln bestreuen.

Das Rezept für diese Schoko Frischkäse Muffins ist keine Eigenkreation. Es stammt aus einem Muffin-Backbuch. Jedoch kann ich Euch leider nicht sagen aus welchem Buch es ist, da ich nur eine Kopie dieses Rezeptes besitze. Ich habe das Rezept ein klein wenig angepasst. Diese Muffins waren übrigens auch Bestandteil der Hochzeitstorte.

Und nun? Reinbeißen und genießen…
Nicole

Hide Away Herz Cupcakes – World Baking Day 2013

Der World Baking Day war zwar bereits am 19. Mai, allerdings habe ich es bis jetzt nicht geschafft meinen Beitrag zu verfassen. Da ich tatsächlich am World Baking Day gebacken habe und ich Euch das ausprobierte Rezept nicht vorenthalten möchte, gibt es heute nachträglich einen kleinen Bericht darüber.

badge

Alle Infos zum World Baking Day findet Ihr hier. Ich habe mich entschieden die Hide Away Herz Cupcakes auf dieser Seite auszuprobieren, da ich die Idee einfach toll fand. Wenn man bei der Zubereitung ein paar Dinge beachtet und die Cupcakes an der richtigen Stelle durchschneidet, erscheint im Inneren ein Herz. Echt toll! Die Cupcakes haben zu einer großen Begeisterung unter den Test-Essern geführt.

Herz Cupcakes 2

Das Rezept ist auf der Internetseite als Backlevel 83 (von 100) eingestuft. Ich fand das Rezept nicht wirklich kompliziert. Sollte jeder hinbekommen. Ich habe hier nochmal alle Zutaten, wie ich sie verwendet habe, für Euch zusammengefasst.

Rote Herzen:
100 g Margarine
100 g Zucker
2 Eier
120 g Mehl
30 ml Milch
Lebensmittelfarbe in Pink (Paste)

Cupcakes:
250 g Margarine
250 g Zucker
5 Eier
300 g Mehl
1 TL Backpulver
80 ml Milch
1 Packung Vanille Aroma

 Vanille-Buttercreme:
240 g Margarine
3-4 Tassen Puderzucker
¼ TL Salz
1 Packung Vanille Aroma
4 EL Milch

Deko:
Zuckerperlen / Nonpareilles

Herz Cupcakes 1

Hier nun die Zubereitung (größtenteils von der Internetseite des World Baking Days  übernommen): Zuerst werden nur die Herzen gebacken. Hierzu Margarine und Zucker schaumig rühren. Eier nacheinander hinzugeben und darauf achten, dass das Ei gut verrührt ist, bevor das nächste hinzukommt. Die Hälfte des gesiebten Mehls und die Milch hinzugeben und verrühren, dann das restliche Mehl, Backpulver sowie die Lebensmittelfarbe hinzugeben und alles gut verrühren. Ein Backblech mit ca. 20 cm x 20 cm Größe fetten, die Mischung auf das Backblech gießen und ca. 15 Minuten backen. Nach dem Abkühlen auf ein Schneidebrett stürzen. Mit einem kleinen Ausstecher Herzformen ausstecken. Die Größe muss in einen durchschnittlich großen Cupcake passen. Nun die Herzen für den späteren Gebrauch beiseite stellen.

Auf die gleiche Weise wie beim Herzkuchen auch den Cupcake-Teig herstellen.

Anschließend die Muffin-Förmchen auf einer Seite sowie auf der gegenüberliegenden Seite mit einem kleinen Strich kennzeichnen. Die Herzen müssen genau auf die Linie gesetzt werden, die entsteht wenn man die beiden Striche gedanklich miteinander verbindet. Ich hoffe Ihr versteht was ich meine. Bei mir ergab es genau 12 Cupcakes. Allerdings waren diese ziemlich groß und da die Creme ziemlich süß ist würde ich das nächste Mal auf jeden Fall lieber kleinere Cupcakes machen.

In die Muffin-Förmchen jeweils einen Esslöffel der Masse füllen und auf jede Teigmasse ein Herz setzen. Das Herz etwas in die Masse eindrücken, damit es auf der „Linie“ liegt. Jedes Herz mit dem restlichen Teig bedecken und 15 Minuten backen oder bis das Probierstäbchen sauber herausgezogen werden kann. Anschließend abkühlen lassen.

Für die Vanille-Buttercreme-Glasur die Margarine cremig rühren und 3 Tassen Puderzucker hinzufügen und auf der untersten Stufe rühren, bis der gesamte Puderzucker aufgelöst ist. Salz, Vanillearoma und Milch zugeben und weitere 3 Minuten schlagen. Wenn die Glasur steifer werden soll, noch mehr Puderzucker hinzufügen. Soll die Glasur dünnflüssiger werden, noch etwas Milch hinzugeben. Mischung in einen Spritzbeutel füllen und Cupcakes verzieren.

Mit dem Messer entlang der beiden Striche schneiden und den Cupcake in zwei Hälften teilen, um das HIDE AWAY HERZ zu zeigen.

Mein Fazit: Super Idee! Ich werde mit Sicherheit mal wieder Herzen in Cupcakes verstecken. Eventuell auch wieder auf dieses Cupcake-Rezept zurückgreifen. Allerdings ist mir die Creme zu süß und zu mächtig. Die Creme würde ich daher beim nächsten Mal nicht nach diesem Rezept zubereiten.

Danke für die Inspiration zum World Baking Day!
Nicole

Apfel-Walnuss Cupcakes

Heute gibt es mal wieder ein super leckeres und einfaches Apfel-Walnuss Cupcake Rezept. Apfel, Nuss und Zimt passen zwar eigentlich besser in die Winterzeit, aber bei dem aktuellen Wetter kommt ja noch keine wirkliche Sommer-Laune auf. Und da nur wenig Zimt verwendet wird, schmecken die Cupcakes meiner Meinung nach das ganze Jahr über.

Apfel Walnuss Cupcakes 1 Apfel Walnuss Cupcakes 2

Cupcakes:
150 g  Margarine

180 g Zucker
3 Eier
1 Pck. Backpulver
250 g Mehl
1 TL Zimt
2 große Äpfel
100 g Walnüsse (gehackt)

 Buttercreme:
250 g Butter
500 ml Milch
140 g Zucker
2 Eigelb
1 Pck. Vanille-Puddingpulver
Lebensmittelfarbe Pink (Paste)

Deko:
Zuckerperlen / Nonpareilles

Den Backofen auf 180 Grad vorheizen. Die Äpfel schälen und in kleine Stücke schneiden. Margarine und Zucker schaumig rühren und die Eier hinzugeben. Anschließend das gesiebte Mehl mit dem Backpulver mischen und unterrühren. Zuletzt den Zimt, die Apfelstücke und die gehackten Walnüsse zur Masse geben. Den Teig in die Muffin-Förmchen füllen und im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad ca. 20 Minuten backen. Herausnehmen und abkühlen lassen.

Für die Buttercreme Milch, Zucker, Eigelb und Puddingpulver zusammen aufkochen. Die Masse abkühlen lassen und hin und wieder umrühren. Die Butter schaumig rühren und dann mit der Puddingmasse verrühren. Darauf achten, dass die Puddingmasse gut abgekühlt ist, denn ansonsten gerinnt das Ganze. Ich habe am Ende noch etwas Lebensmittelfarbe hinzugegeben. Durch eine pinke Farbe erhält man eine Creme in Apricot, da die Buttercreme an sich eine gelbliche Farbe hat.

Die Buttercreme kurz in den Kühlschrank stellen bis sie etwas fester ist und dann mit dem Spritzbeutel auf die Cupcakes spritzen. Wer möchte kann noch Zuckerperlen als Deko verwenden, dann sehen sie etwas edler aus.

Diese Apfel-Walnuss Cupcakes waren auch Bestandteil der Cupcake Hochzeitstorte. Mehr dazu hier.

Viel Spaß beim Ausprobieren!
Nicole

Zitronen Muffins – einfach & super lecker

Hier nun wie versprochen das erste Cupcake bzw. Muffin Rezept, das wir auch für die Hochzeitstorte verwendet haben. Die Zitronen Muffins sind super lecker und die Zubereitung ist einfach und schnell. Bei der Hochzeitstorte haben wir die Muffins nur mit einem Zuckerguss überzogen und mit Zuckerperlen versehen. In meiner jetzigen Variante habe ich die Muffins zusätzlich mit Rollfondant dekoriert.

Zitronen Muffins 1

Muffins:
170 g Margarine
170g  Zucker
1 Pck. Vanillezucker
3 Eier
   170g Mehl
2 TL Backpulver
Schale 1 Zitrone

Guss & Deko:
100 g Puderzucker
7 TL Zitronensaft
Rollfondant weiß
Lebensmittelfarbe Farbton Claret (Paste)

Den Backofen auf 175 Grad vorheizen. 12 Papierförmchen in eine Muffinform setzen. Margarine zusammen mit Zucker und Vanillezucker schaumig rühren. Eier hinzugeben und verrühren bis alles gut vermischt ist. Das gesiebte Mehl zusammen mit dem Backpulver einarbeiten. Am Ende die Zitronenschale unterrühren. Den Teig gleichmäßig in die Förmchen verteilen. Durch die Verwendung eines Spritzbeutels kann man den Teig schön gleichmäßig verteilen und man verschmutzt die Förmchen nicht so sehr mit Teig. Im vorgeheizten Backofen bei 175 Grad ca. 20 Minuten backen (Umluft). Muffins abkühlen lassen. 

Zitronen Muffins 2

Wenn man sich für die einfache Variante entscheidet muss man nur noch den Puderzucker zusammen mit dem Zitronensaft glatt rühren und diesen Zuckerguss auf den Muffins verteilen. Wer möchte kann dann die Muffins noch mit Zuckerperlen verzieren.

Etwas aufwendiger, aber dafür schöner ist die Variante mit dem Rollfondant. Hierfür habe ich die Blüten bereits am Vortag zubereitet. Ich habe einen weißen Rollfondant mit Lebensmittelfarbe (Farbton Claret) eingefärbt. Ich verwende immer eine Paste, da diese sehr gut zu verarbeiten ist. Anschließend habe ich den Fondant ausgerollt und mit einem Blüten-Ausstecher die Blüten ausgestochen. Damit diese sich leicht wölben habe ich die Blüten einfach in Teelöffel gelegt. Die Blüten am besten über Nacht oder ein paar Stunden trocknen lassen bevor sie auf die Muffin kommen.

Als weitere Vorbereitung muss man den weißen Rollfondant ausrollen und Kreise ausstechen, die genau die Größe der Muffin-Oberfläche haben. Ich habe hierfür Dessertformen genommen. Man kann jedoch auch einfach ein Glas nehmen, das genau die Größe hat. Nun wie bei der einfachen Variante den Puderzucker mit dem Zitronensaft mischen und die Muffins bestreichen, jedoch noch etwas Zuckerguss übrig lassen. Anschließend die weißen Fondant-Kreise auf die Muffins legen und leicht andrücken. Bei den Muffins, die Ihr auf den Fotos seht, habe ich nun mit dem restlichen Zuckerguss eine Verzierung auf die Muffins gemacht und dann die Blüten darauf gesetzt. Zu guter Letzt einfach noch einen Punkt Zuckerguss in die Mitte der Blüten setzen und fertig ist das Kunstwerk.

Viel Spaß beim Ausprobieren!
Nicole

Eine Hochzeitstorte mal anders…

…die Cupcake Hochzeitstorte

Es ist zwar schon ein halbes Jahr her, aber dieses Highlight meiner Back-Karriere muss ich einfach mit Euch teilen. Meine Freundin hat letztes Jahr geheiratet. Und als Hochzeitstorte wollte sie unbedingt eine Cupcake Hochzeitstorte haben. Doch leider ließ das Angebot zu wünschen übrig oder es war einfach unbezahlbar. Da entschied ich kurzerhand mit meiner Mutter zusammen es zu wagen eine Cupcake Hochzeitstorte selbst zu zaubern.

Cupcakes backen – kein Problem, und ob man jetzt 12 oder 80 Cupcakes backt, sind eben ein paar mehr. Was verzieren angeht ist meine Mutter eine Künstlerin. Und eine Etagere konnten wir von einer Bekannten ausleihen. Diese mussten wir zwar noch etwas erweitern, da auf 3 Etagen keine 80 Cupcakes Platz hatten – aber wozu hat man denn einen Schwager, der so etwas kann.

Hochzeitstorte 1

Gesagt getan, 2 Tage vorher haben wir angefangen zu backen. 1 Tag vor der Hochzeit haben wir dann den Rest gebacken und alles verziert. Wir haben natürlich ein paar Cupcakes mehr gebacken als benötigt, damit wir noch ein paar als Reserve hatten. Also am Ende waren es zwischen 120 und 130 Cupcakes und 94 haben auf der Etagere Platz gefunden. Auf jeder Etage sollten andere Cupcakes stehen. Auf der untersten Etage sogar zwei unterschiedliche, da auf dieser Etage ziemlich viele Cupcakes Platz hatten. Wir hatten uns für folgende Cupcakes entschieden.

Apfel-Walnuss Cupcakes
Schoko-Frischkäse Cupcakes
Zitronen Cupcakes
Vanille & Kaffee Cupcakes
Kirsch Cupcakes
Chocolate Chips Cupcakes

Die Kirsch Cupcakes und die Chocolate Chips Cupcakes bestehen aus dem gleichen Rezept. Wir haben nur einmal Kirschen und einmal Chocolate Chips in den Teig gegeben.

Meine Freundin hat mir nur die Vorgabe gemacht, dass die Torte in den Farben beige, braun, gold sein soll – auf keinen Fall zu bunt und sie hat sich goldene Cupcake Förmchen gewünscht. Immerhin schon ein Anhaltspunkt, aber man hat trotzdem irgendwie immer Angst, dass es dem Brautpaar nicht gefällt. Oder dass vielleicht doch irgendetwas schief geht und es gibt eine Hochzeit ohne Hochzeitstorte?!? Das wäre der Weltuntergang.

Hochzeitstorte 4

Wir hatten keinen konkreten Plan wie wir die Cupcakes genau dekorieren, daher haben wir einfach mal alles Mögliche besorgt und dann spontan ausprobiert was schön aussieht. Am Ende haben wir mit Buttercreme (in unterschiedlichen Abwandlungen), Zuckerguss, Puderzucker, Mokka-Bohnen und Zuckerperlen dekoriert. Um die ganze Cupcake Torte noch etwas edler zu gestalten, haben wir uns dafür entschieden Cupcake Manschetten zu verwenden. Jeder zweite Cupcake am Rand hat somit eine Manschette erhalten. Ganz oben haben wir anstatt einem Brautpaar zwei Cupcakes etwas höher gestellt und auf diese haben wir die Anfangsbuchstaben der beiden gesetzt. Die Buchstaben haben wir aus Kuvertüre angefertigt.

Es hat zum Glück alles geklappt, wir haben die Cupcakes unbeschädigt zur Hochzeits-Location transportiert und dort die Etagere bestückt, fertig war die selbst gemachte Cupcake Hochzeitstorte. Und das Tollste: Das Brautpaar war ganz aus dem Häuschen.

Hochzeitstorte 3

Die verwendeten Cupcake Rezepte werde ich Euch nach und nach berichten.

Es war mir eine Ehre!
Nicole