Schoko Käsekuchen

Wow, so langsam füllt sich unser Blog mit Beiträgen. Wenn ich daran denke wie lange es gedauert hat bis der Blog mal soweit war, dass er uns auch wirklich gefallen hat. Und bis wir dann mal den ein oder anderen Beitrag verfasst hatten. Und nun nimmt er so langsam Form und Fülle an. Juhuu. Und damit der Blog noch weiter wächst, gibt es heute auch schon wieder ein Rezept. Und zwar für einen richtig leckeren Schoko Käsekuchen. Das Rezept habe ich von einer ehemalige Kollegin. Ich habe nur kleine Anpassungen gemacht.

Schoko Käsekuchen5 Schoko Käsekuchen1

Am besten eignet sich eine eckige Form für den Kuchen. Die Form, die ich verwendet habe, hat eine Größe von 24cm x 24cm. Man kann aber natürlich auch eine runde Form verwenden. Jeder wie er möchte. Kauft Euch folgende Zutaten und Ihr kommt auch in den leckeren Genuss:

200g Butterkekse
100g zerlassene Butter
80g Schokostreusel
400g Frischkäse
125g Zucker
3 Eier
150g Schokolade / Kuvertüre weiß
150g Schokolade / Kuvertüre Zartbitter
200g Saure Sahne

Den Backofen auf 180 °C (Umluft) vorheizen. Die Form wenn nötig einfetten. Die Butterkekse in einem Mixer oder von Hand zerkrümeln. Die zerlassene Butter mit den Kekskrümeln vermischen. Anschließend die Mischung gleichmäßig in der Form verteilen und die Schokostreusel darüber streuen. Die weiße Schokolade über dem Wasserbad schmelzen. Den Frischkäse zusammen mit dem Zucker aufschlagen, nach und nach die Eier hinzugeben und zuletzt die geschmolzene weiße Schokolade unterrühren.

Die Frischkäse-Mischung auf den Boden geben und gleichmäßig verteilen. Nun den Kuchen ca. 20 Minuten backen und anschließend abkühlen lassen. Bevor die letzte Schicht drauf kommt, am besten noch kurz in den Kühlschrank stellen, damit der Kuchen richtig fest wird. Für die Schoko-Schicht die dunkle Schokolade über dem Wasserbad schmelzen, die Saure Sahne unterrühren und dann auf dem Kuchen verteilen. Und nun ab in den Kühlschrank.

Schoko Käsekuchen6 Schoko Käsekuchen8

Das war’s auch schon für heute. Und ich weiß auch schon was es im nächsten Beitrag gibt, aber ich verrate es natürlich nicht.

Liebe Käsekuchen-Grüße
Nicole 

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *