Zimtschnecken mit Frischkäse-Frosting

Nach einer kleinen Bloggerpause gibt es heute mal wieder ein leckeres Rezept für Euch. Noch nicht wirklich weihnachtlich, aber immerhin mit Zimt. Taucht ein in die Welt der Zimtschnecken mit Frischkäse-Frosting und überzeugt Euch selbst von diesem leckeren Rezept. Ich habe die Zimtschnecken auf einem Geburtstag von Freunden kennengelernt und war direkt bei der ersten Begegnung hin und weg.

Zimtschnecken1 Zimtschnecken2

Die Zutatenliste sieht zwar lang aus, aber das Rezept ist wirklich ganz harmlos. Es ist quasi alles drin was das Ganze lecker macht, und davon auch nicht ganz wenig. Aber irgendwo muss der hammer Geschmack ja herkommen.

1 Pck. Vanillepuddingpulver
50ml kaltes Wasser
250ml Milch
60g Butter
2 EL Zucker

1 Ei
1 Pck. Trockenhefe
 1/2 TL Salz
400g Mehl

80g Butter
120g brauner Zucker
3 TL Zimt

Frosting:
125g Puderzucker
125g Frischkäse
60g Butter
1 Pck. Vanillezucker 

Und los geht’s. Vanillepuddingpulver mit dem Wasser verrühren. Die Milch aufkochen und die Pudding-Mischung einrühren. Die Masse unter Rühren kurz kochen lassen und dann vom Herd nehmen. Nun die Butter hinzugeben und rühren bis sie verschmolzen ist. Anschließend Zucker und das Ei ebenfalls unterrühren. Wenn die Masse etwas abgekühlt ist die Trockenhefe einrühren. In einer separaten Schüssel das Mehl und das Salz vermischen und die Puddingmasse mit den Knethaken unterkneten. Den Teig dann abgedeckt an einem warmen Ort so lange gehen lassen bis er sich verdoppelt hat.

Zimtschnecken3 Zimtschnecken4

Den Backofen auf 180 °C (Umluft) vorheizen. Den Teig auf einer gut bemehlten Arbeitsfläche oder zwischen zwei Dauerbackfolien rechteckig auswellen. Die 80g Butter schmelzen und auf dem Teig verteilen. Den braunen Zucker mit dem Zimt vermischen und gleichmäßig auf der Butter-Schicht verteilen. Den Teig von der langen Seite her eng aufwickeln und einzelne Schnecken abschneiden. Entscheidet selbst ob Ihr lieber dünne oder lieber dickere Schnecken haben möchtet.

Die Schnecken auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen. Dazwischen einen kleinen Abstand lassen, da man das Ganze anschließend nochmal 30 Minuten gehen lässt und dadurch die Schnecken nochmal ein bisschen auseinander gehen.  Anschließend ca. 20 Minuten backen. Alle Zutaten des Frostings miteinander verrühren und auf die noch warmen Zimtschnecken geben.

Das Rezept stammt von chefkoch.de. Ich habe jedoch nur die Hälfte des Original-Rezeptes gemacht und minimale Änderungen vorgenommen. Die doppelte Menge im Original-Rezept ergibt zwei Bleche und das ist ganz schön viel. Daher mache ich meist nur die hier angegebene Menge.

Probiert das Rezept aus und lasst es Euch schmecken.
Nicole

Osterhasen Crossies

Heute gibt es so kurz vor Ostern noch eine kleine Oster-Backidee inklusive Rezept. Ich habe die kleinen süßen einfach mal Osterhasen-Crossies getauft. Da der Beitrag nicht erst am Ostersonntag erscheinen soll, verzichte ich auf viele Worte und teile Euch einfach nur das Rezept mit.

Osterhasen 1 Osterhasen 4

Die Osterhasen bestehen aus zwei Teilen: Den Crossies und den Keksen als Gesicht. Hinzu kommen natürlich noch die Schwänzchen. Ihr benötigt folgende Zutaten:

Crossies:
200g weiße Schokolade
50g Cornflakes
50g gehackte Mandeln
1 TL Vanillezucker

Kekse als Hasen-Gesicht:
100g Mehl
1 Msp. Backpulver
40g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
70g weiche Margarine

Verzieren der Gesichter (nach Belieben):
Puderzucker
Lebensmittelfarbe pink (Paste)
dunkle Schokolade
weiße Zuckerherzen

Schwänzchen:
Dragee Mimosen in pink (siehe Bilder)

Die Crossies habe ich schon einen Tag vorher zubereitet, damit die Schokolade richtig fest wird. Einfach die Schokolade in einer Schüssel über dem Wasserbad schmelzen. Cornflakes, Mandeln und Vanillezucker dazu geben und alles gut vermischen. Dann auf einem Blech mit Backpapier kleine Häufchen formen. Darauf achten, dass die Häufchen nicht zu flach sind. Die Crossies kalt stellen bis die Schokolade fest ist.

Osterhasen 3 Osterhasen 2

Für die Gesichter alle Keks-Zutaten mit einem Handrührgerät mit Knethaken zu einem Teig verarbeiten. Diesen Teig auf einer bemehlten Fläche ausrollen und die Hasen-Gesichter ausstechen. Die Kekse ca. 10 Minuten bei 160 °C Umluft backen. Man benötigt nicht den ganzen Teig für die Hasen-Gesichter. Daher einfach daraus noch ein paar andere Kekse backen. Da diese nicht für die Hasen benötigt werden, dürfen diese natürlich direkt verzehrt werden. Mit Naschen macht das Backen doch gleich noch mehr Spaß, oder?

Die Gesichter könnt Ihr nach Belieben verzieren. Ich habe hierzu Zuckerguss (Puderzucker, Wasser, Lebensmittelfarbe), dunkle Schokolade und Zucker-Herzen verwendet. Für den Zuckerguss habe ich einen kleinen Spritzbeutel verwendet. Die Schokolade habe ich mit einem Zahnstocher aufgemalt. Zuletzt einfach noch die Gesichter und die Schwänzchen (Dragee-Mimosen) mit etwas Schokolade oder Zuckerguss ankleben. Fertig!

Frohe Ostern!
Nicole